Besucher
Heute326
Monat6854
Total821720

jbc vcounter
Wintersportwoche
Landesmedienzentrum & Lernplattform
Medienpädagogisch, Informations- technische Beratung

 

header veranstaltungen

 

Ausbildungs- und Arbeitsbörse

Wir                    

die 9. und 10. Klassen

informieren uns

an einem Samstag im Oktober

bei

der Ausbildungs- und Arbeitsbörse

über

das Angebot an aktuellen Ausbildungs- und Arbeitsstellen unmittelbar im Landkreis

durch

die direkte Kontaktaufnahme mit den teilnehmenden Betrieben, Unternehmen und Einrichtungen

 

Wissenswertes:

Abwechselnde Organisation durch das Regionalmanagement des Landkreises Freyung-Grafenau und dem „Ilzer Land“ (eingetragener Verein organisierter, interkommunaler Verbund zur Integrierten Ländlichen Entwicklung (ILE))

Besuch in Begleitung der Eltern

Möglichkeit der direkten Kontaktaufnahme mit Unternehmen, Betrieben und Einrichtungen aus dem Landkreis

Ideale Gelegenheit zur Anfrage eines Berufspraktikums bei potentiellen zukünftigen Arbeitgebern

Motto des Landkreises: Also einfach mehr als du erwartest"



 

Bewerbungstraining

Wir                    

die 9. Klassen

informieren uns

im Dezember

bei

Bewerbungstraining

über

alles rund um das Thema Bewerbung

durch

Experten aus der Wirtschaft

 

Wissenswertes:

Grundsätzliches zum gesamten Bewerbungsverfahren 

Erleben von praktischen Beispielen bei der Bewältigung von Aufgaben wie z. B. Präsentationen, Einzelgespräche, Gruppendiskussionen, Rollenspiele und Planungsaufgaben.

Erstellung des persönlichen Bewerbungsschreibens an die „Wunschfirma“ mit fachkundiger Unterstützung durch die Deutschlehrkraft 

Zeitnahe Darstellung der persönlichen Anschreiben im IT-Unterricht. 

Zeitnahe Durchführung von gängigen Einstellungstests im Fach Wirtschafts- und Recht

 



Berufsfindungstage

Wir                    

die 8. bis 10. Klassen

informieren uns

in den Ferien

bei

den freiwilligen Berufsfindungstagen (=Berufspraktikum)

über

den beruflichen Alltag in einem Unternehmen


Wissenswertes:

Eigenständige Bewerbung um eine Praktikumsstelle 

Bei Bedarf Vermittlung durch die Schule

Mindestdauer: drei Arbeitstage

Überprüfung des eigenen Berufswunsches an den Anforderungen der Praxis

Unterstützung bei der Organisation durch die Schule

Hilfestellung der Schule durch die Aushändigung eines Praktikumsblatts 

Individuelle Rückmeldung durch Feedbackbogen der Praktikumsstelle

 



Berufskompasstage

Wir                    

die 8. Klassen

informieren uns

im Juli

bei

Berufskompasstagen

über

verschiedene Berfusfelder

durch

vier freiwilligen Nachmittagen in vier unterschiedlichen Berfusbranchen

 

Wissenswertes:

Zusammenstellung von Berufspaketen aus dem technischen, kaufmännischen und sozialen Bereich sowie dem Dienstleistungssektor

Erster Eindruck von verschiedenen „bisher nicht in Erwägung gezogenen Berufe“

Einblick in verschiedenste Berufsfelder

Entscheidungshilfe für weitere, intensivere Praktika

Erhöhung der Chance auf einen „Traumberuf“



 

Berufsorientierungstag (BOT)

Wir                    

die 9. Klassen

informieren uns

im September

bei

Berufsorientierungstag (BOT)

über

verschiedenste Ausbildungsmöglichkeiten

durch

Ausbildungsberater verschiedener Institutionen sowie Personalchefs regionaler Firmen

 

Wissenswertes:

Sensibilisierung der Jugendlichen auf das bedeutende Thema Berufswahl zu Beginn der 9. Klasse

Realitätsbezogener Einblick in die Anforderungen der Berufs- und Arbeitswelt durch die Erfahrung mit derselben

Unterstützung der Jugendlichen, die eigenen Fähigkeiten, Vorstellungen und Wünsche zu erkennen 

Vorstellung von Berufsbildern in der Industrie, dem Handwerk, der Verwaltung, der Technik, den Behörden durch Personalchefs regionaler Firmen sowie unterschiedlicher (Berufs- und Berufsfach-) Schulen durch die jeweils Verantwortlichen

Umfassende Informationen über die Einstellungsvoraussetzungen und Aus- und Weiterbildungsmöglichkeiten in den jeweiligen Bereichen
Teilnahme an drei Informationsveranstaltungen wahlweise nach individuellen Interessen, Talenten und Neigungen der Schülerinnen und Schüler

Einmalige Gelegenheit zur persönlichen Kontaktaufnahme mit potentiellen zukünftigen Arbeitgebern, z. B. im Hinblick auf eine Praktikumsstelle 




Bundeswehr: Tag der Schulen

Wir                    

die 9. Klassen

informieren uns

im November

am

"Tag der Schulen"

über

die Karrieremöglichkeiten bei der Bundeswehr

durch

die freiwillige Teilnahme an der Veranstaltung „Der Qualifizierer der Region“ direkt vor Ort


Wissenswertes:

Vorstellung eines der größten, attraktivsten und vielfältigsten Arbeitgebers in der Region Freyung-Grafenau

Einblick in das Berufsbild sowie den Truppenalltag der Soldatinnen und Soldaten

Auskünfte und Informationen aus erster Hand über die Berufs- und Verwendungsvielfalt in den jeweiligen Laufbahnen innerhalb des Bataillons 

Highlight des Veranstaltungsprogrammes: Teilnahme an einem Fahrparcours mit einem Spähwagen 




Existenzgründer

Wir                    

die 9. Klassen

informieren uns

im Juli

bei

der Veranstaltung des Regionalmanagements „Existenzgründer / Ideen machen Schule“

über

Möglichkeiten der Existenzgründung

durch

erfolgreiche Existenzgründer aus der Region

 

Wissenswertes:

Motto des Existenzgründertages: „Einfach Appetit auf unternehmerisches Handeln machen“ 

Organisation durch das Regionalmanagement Freyung-Grafenau für die weiterführenden Schulen

Vorstellung guter Geschäftsideen von jungen, innovativ denkenden und kreativen Menschen, die diese mit Beharrlichkeit, Mut und hohem persönlichen Einsatz umgesetzt haben

Wagnis des Schrittes in die Selbstständigkeit

Entstehen einer Vielzahl von Unternehmen im Landkreis, die heute teils sogar als Weltmarktführer auf ihrem Gebiet gelten und auch viele hochwertige Arbeitsplätze geschaffen haben

Anschauliche Darstellung ihrer persönlichen Erfahrungen mit allen erlebten Höhen und Tiefen in der ersten Phase des "Unternehmerseins" und in der Sprache des jungen Publikums

Förderung und Unterstützung der Beschäftigung mit unternehmerischem Denken und Handeln unter dem Slogan „Mut.Kreativität.Innovation“

 



Girls´ Day - Boys´ Day

Wir                    

die 8. und 9. Klassen

informieren uns

im April

am

bundesweiten Girls‘ / Boys‘ Day

über

typische Berufsbilder des „anderen“ Geschlechts

durch

praktisches Erleben in der Arbeitswelt

 

Wissenswertes:

Girls‘ Day: Einblick für Mädchen in das breite Spektrum von Berufen und Tätigkeiten in der „nicht typisch-weiblichen“ Arbeitswelt, vor allem in die Bereiche Technik, Naturwissenschaft, Forschung, Wissenschaft, Informatik und Handwerk

Boys‘ Day: Einblick für Jungen in das breite Spektrum von Berufen und Tätigkeiten in der „nicht typisch-männlichen“ Arbeitswelt, vor allem in die Bereiche Dienstleistung, Erziehung, Soziales, Gesundheit und Pflege sowie in weitere Berufsfelder, in denen bislang wenige Männer arbeiten

Ausführliche Informationen über den Ablauf, die Anmeldeformalitäten sowie die vielfältigen Angebote in unserer Region auf der Internetseite der Kampagne www.girls-day.de bzw. www.boys-de

 



Haushalt und Ernährung (HE) 
Wahlpflichtfächergruppe  3B

Wir                    

die Schülerinnen und Schüler der Wahlpflichtfächergruppe III b

informieren uns

durch Expertenvorträge, Besuche in Fachakademien, praktisches Erleben bei Betriebserkundigungen und Berichterstattung der Schülerinnen und Schüler von Fachakademien

über

sämtliche Berufe im Ernährungs- u. Versorgungsmanagement sowie in der Hotel- und Tourismusbranche; im sozialen Bereich, d. h. Berufsfelder in der Altenpflege, Sozialpädagogik und Logopädie

 

Wissenswertes:

7. Klassen: Besichtigung eines Bio-Bauernhofs
8. Klassen: Besuch eines örtlichen Seniorenheims, Betriebserkundung einer Molkerei
8. + 9. Klassen: Betriebsbesichtigung einer Großbäckerei/Konditorei 
8. + 9. Klassen: Besuch der Fachakademie Berufsbildungszentrum in Vilshofen Weiterbildung am Staatsinstitut in Ansbach zum Fachlehrer/in für berufliche Schulen  
7. - 10. Klassen: Übernahme der Gestaltung und der Bewirtung bei schulischen Veranstaltungen 



 

MINT 

Wir                    

die 5. bis 10. Klassen

informieren uns

in den MINT-Fächern

über

das Realschulleben verteilt

im

Unterricht (Pflicht- und Wahlfach)

durch

Lehrkräfte und Experten aus der Forschung


Wissenswertes:

5. Klassen: Physikübungen und Robotikkurse während der Intensivierungsstunden
6. Klassen: Mikroskopierkurse und Biologieübungen
8. Klassen I: Projekt Astronomie
9. Klassen: Besuch des TechnologieCampus Freyung
alle Klassen: Wahlfachangebot Robotik, Physik- und Chemieübgungen, Teilnahme am Landeswettbewerb Mathematik



 

Weitere Schulen

Wir                    

die 9. und 10. Klassen

informieren uns

in eigenständig organisierten Vorträgen

über

sämtliche Möglichkeiten über einen weiteren Schulbesuch nach dem Erwerb der Mittleren Reife 

durch

die jeweiligen Referenten

über

die Zulassungsvoraussetzungen sowie die anschließenden Aus- und Weiterbildungsmöglichkeiten, beruflichen Perspektiven, Verdienstmöglichkeiten und Chancen auf dem Arbeitsmarkt

 

Wissenswertes:

Externe Teilnahme am Qualifizierenden Haupt-  schulabschluss an der Mittelschule
Übergangsklasse Gymnasium
FOS / BOS Waldkirchen
HOT (Hotel- und Tourismusfachschule) Grafenau
BAP Berufsakademie Passau; Fremdsprachenschule:  Teilnahme an dem Einstellungstest mit persönlichem Feedback
IT-Schule Passau
Berufsakademie für soziale Berufe (Zwiesel)
Berufsbildungszentrum in Vilshofen
Private Berufsfachschule für Krankenpflege der Kliniken des Landkreises Freyung-Grafenau gGmbH
Berufsfachschule für Physiotherapie der Physiofrg in Freyung



 

Wirtschaftswissenschaften

Wir informieren uns

in eigenständig organisierten Betriebserkundungen

über

die jeweils angebotenen Ausbildungsberufe, die Einstellungsvoraussetzungen sowie die anschließenden Aus- und Weiterbildungsmöglichkeiten, beruflichen Perspektiven, Verdienstmöglichkeiten und Chancen auf dem Arbeitsmarkt

durch

die jeweiligen Referenten

 

Wissenswertes:

7. Klassen II: Erkundung eines regionalen Industriebetriebes; Einblick in Berufsbilder aus dem Handwerk, der Industrie und der Verwaltung; Erkundung eines örtlich ansässigen Kreditinstitutes
9. Klassen II: Einblick in Berufsbilder im Finanzwesen, Vorstellung der Möglichkeiten einer dualen Ausbildung