Besucher
Heute210
Monat4610
Total819476

jbc vcounter
Wintersportwoche
Landesmedienzentrum & Lernplattform
Medienpädagogisch, Informations- technische Beratung

Leitbildtag an der Realschule

Dass Schule mehr bedeutet, als bloßes Aneignen von Wissen, zeigte die Realschule Freyung auch in diesem Jahr am Freitag vor den Frühjahrsferien. Denn an dem Tag beging die gesamte Schule den nun schon traditionellen „Leitbildtag“. Gemäß dem Leitbild „Mit uns ins reale Leben“ stand für Schülerinnen und Schüler nicht der Fachunterricht an erster Stelle, sondern das Auseinandersetzen mit alltäglichen Themen wie Mobbing, Zivilcourage oder Lernen lernen. Das Team „Schulentwicklung“ hat sich dazu im Rahmen jahrgangsstufenspezifischer Aktionen Gedanken gemacht und damit gezeigt, worauf die Realschule Freyung besonderen Wert legt: auf verantwortungsbewusste, starke Persönlichkeiten, eine gelebte Gemeinschaft und die optimale Vorbereitung auf berufliche und gesellschaftliche Aufgaben als Erwachsener.

leitbildtag1

So konnten sich die Schülerinnen und Schüler der fünften Klassen in der Realschulturnhalle nicht dem Sportunterricht hingeben, sondern wurden als Piraten verkleidet auf eine Pirateninsel gebracht. Auf dieser hatten sie an verschiedenen Stationen spannende Prüfungen zu absolvieren, bei denen vor allem höchste Konzentration gefordert war. Großer Dank gilt hier den engagierten Eltern, ohne deren Mitarbeit diese Aktion nicht stattfinden hätte können.

Aber nicht nur Konzentration gilt als Grundlage schulischen Arbeitens. Auch die Motivation spielt hier eine wesentliche Rolle. Daher beschäftigten sich die Schülerinnen und Schüler der sechsten Jahrgangsstufe damit, welcher Lerntyp sie selbst eigentlich sind und wie man diese Information nutzen kann, um besser und effektiver Lernen zu können.

Ganz anders ging es in den siebten und zehnten Klassen zu, denn hier wurde den Schülerinnen und Schülern eindrucksvoll dargestellt, was es für einen Menschen heißt, gemobbt zu werden. Während die zehnten Klassen einen Ausflug ins Kino machten, um sich den Film „BenX" anzusehen, zeigten Christine Elsa Wagner und Daniel Zimpel vom Mobilen Schultheater „ueTheater" mit dem

Stück „Hier stinkt's!" sehr eindringlich, welche psychischen Schäden entstehen können, wenn Ausgrenzung und Mobbing einzelner Mitmenschen an der Tagesordnung liegt. Dabei wurde sowohl die Opfer- aber auch Täterrolle fokussiert. Mithilfe eines doch versöhnlichen Ausgangs des Stückes und einer ausgiebigen Frage- und Aufarbeitungsphase am Ende konnten die Schülerinnen und Schüler ihre Gedanken in der Gemeinschaft besprechen und wurden damit für das Thema sensibilisiert.

leitbildtag2

Doch um einem in Not geratenen Menschen zu helfen, muss man eines haben: Zivilcourage. Und genau darum ging es am Leitbildtag in den achten Klassen der Realschule, wo durch Herrn Königseder von der Polizei zunächst die rechtlichen Grundlagen besprochen wurden, um anschließend Gesagtes in die Tat umzusetzen. Dank des Engagements von Herrn Gruber (4. Dan; Schwarzgurt) und seinen Kollegen Florian Hanner und Julian Reiß vom 2. Karate Club Bayerwald e.V. konnten die Schülerinnen und Schüler in der Dreifachturnhalle erleben, wie es ist, wenn man sich selbst oder auch andere verteidigen muss. Wert gelegt wird hier niemals auf den Angriff selbst, sondern auf die Verteidigung, welche zwar effektiv sein soll, aber nicht unnötige Schäden bei den Mitmenschen hervorrufen muss.

Für die neunten Klassen stand gemäß des pädagogischen Leitthemas „Lebensperspektiven entwickeln" die Berufsorientierung im Mittelpunkt. Neben einer Filmvorführung zum Thema „Berufsfindung" standen zusätzlich noch verschiedene Aufgaben zum Thema „Schlüsselqualifikationen" als Freiarbeit zur Verfügung.

Insgesamt war der Leitbildtag eine gelungene Abwechslung, der neben den fachlichen Kompetenzen, welche eine Schule zu vermitteln hat, den Schülerinnen und Schülern auch gezeigt hat, dass respektvolles Miteinander und die Entwicklung der eigenen Persönlichkeit wichtiger Grundstein für das Zusammenleben sind.