Je nach Angebot und Möglichkeit der einzelnen Realschule liegt der Schwerpunkt in der Wahlpflichtfächergruppe IIIb im musisch - gestaltenden, im hauswirtschaftlichen oder im sozialen Bereich. Das Profilfach legt den Schwerpunkt fest. Im Falle der Realschule Freyung liegt dieser im hauswirtschaftlichen Bereich. Auch das Fach Informationstechnologie berücksichtigt die jeweilige Schwerpunktsetzung. Diese Wahlpflichtfächergruppe richtet sich vor allem an Schülerinnen und Schüler, die Berufe im sozialen bzw. handwerklich - gestalterischen ergreifen wollen.

Die Abschlussprüfung wird in diesem Zweig in den Fächern Deutsch, Englisch, Mathematik II und dem jeweiligen Profilfach abgelegt.

Haushalt und Ernährung:

Den Mittelpunkt des Faches Haushalt und Ernährung bildet die Ernährungserziehung in Theorie und Praxis. Anhand von Beispielen aus Alltagssituationen erfahren die Schüler die Grundsätze gesunder Ernährung und bilden langfristig ein Gesundheitsbewusstsein aus. Beim selbstständigen Planen und Durchführen von Arbeitsabläufen berücksichtigen sie die theoretischen Erkenntnisse und erfassen die Vielfalt und Komplexität der Aufgaben und Ent-scheidungen in einem Haushalt. Zugleich bekommen sie einen ersten Einblick in einschlägige Berufe. Aspekte der Tischkultur und der Tischsitten spielen eine wichtige Rolle.

Das Fach Haushalt und Ernährung gibt den Schülern die Möglichkeit, den Zusammenhang zwischen Ernährung und Gesundheit auch in Zusammenhang mit anderen Fächern zu er-schließen. Grundlagen der Ernährungslehre wie der Aufbau der Nährstoffe und ihre physikalischen Eigenschaften lassen sich in Kooperation mit den naturwissenschaftlichen Fächern Biologie, Physik und Chemie ganzheitlich darstellen.

Berührungspunkte zu den Fächern Wirtschafts- und Rechtslehre ergeben sich bei der öko-nomischen Planung und Organisation.

Bei der Gestaltung kreativer Tischdekorationen wenden Schüler ihre Kenntnisse aus Text-verarbeitung an.

Informationstechnologie:

Schwerpunkte liegen auf MS Office und im gestalterischen Bereich (Bildbearbeitung, Computeranimation).

Berufsmöglichkeiten:

Den Schülerinnen und Schülern stehen verantwortungsvolle Berufe im sozialen oder gestal-terischen Bereich bzw. viele Dienstleistungsberufe offen. Dazu zählen z. B. Krankenschwes-ter/Krankenpfleger, Erzieher/in, Altenpfleger/in, Physiotherapeut/in, Ergotherapeut/in, PTA, Dekorateur/in, Florist/in, Koch/Köchin, Hotelfachfrau/-mann, Diätassistent/in, Ernährungsbe-rater/in, Fachlehrer für HE (und Gastronomie- u. Hotelberufe), etc.

Die Wahlpflichtfächergruppe IIIb ist auch eine gute Vorbereitung für die Fachoberschule, insbesondere für die Bereiche Soziales bzw. Gestaltung.

Nach einer erfolgreichen Berufsausbildung kann über die Berufsoberschule (BOS) nach ei-nem Jahr die Fachhochschulreife und in zwei Jahren die fachgebundene Hochschulreife er-langt werden.

Seit dem Schuljahr 2010/2011 können unsere SchülerInnen auch über die Hotel- und Tou-rismusschule in Grafenau nach der 12. Klasse die Fachhochschulreife bzw. nach der 13. Klasse die allgemeine Hochschulreife erlangen.