Die Jahrgangsstufen 5 und 6 machen die Schülerinnen und Schüler mit der neuen Lernsituation an der Realschule vertraut und bringen sie auf einen möglichst einheitlichen Wissensstand. In diesen beiden Jahrgangsstufen werden alle Schüler in den gleichen Fächern unterrichtet.

Erst in der 7. Jahrgangsstufe tritt eine Differenzierung des Fächerangebots ein.

Zu den grundlegenden Pflichtfächern dürfen die Schüler Profilfächer wählen, die den Fähigkeiten und Interessen jedes einzelnen entgegenkommen. Durch die Wahl einer bestimmten Wahlpflichtfächergruppe erfolgt auch eine erste Weichenstellung im Hinblick auf einen zukünftigen Beruf.

An der Staatlichen Realschule Freyung werden vier verschiedene Ausbildungsrichtungen (= Wahlpflichtfächergruppen) angeboten.

 

Die Wahlpflichtfächergruppe I


hat ihren Schwerpunkt im mathematisch-naturwissenschaftlich-technischen Bereich. Die Fächer Mathematik und Physik werden in verstärktem Umfang unterrichtet. Hinzu kommt das Fach Informationstechnologie (IT). Diese Wahlpflichtfächergruppe richtet sich vor allem an Schülerinnen und Schüler, die in einem technischen Beruf tätig werden wollen.

Die Wahlpflichtfächergruppe II

hat ihren Schwerpunkt im wirtschaftlichen Bereich. Es werden die Fächer Betriebswirt-schaftslehre / Rechnungswesen, Wirtschaft und Recht sowie Informationstechnologie unterrichtet. Diese Wahlpflichtfächergruppe richtet sich vor allem an Schülerinnen und Schüler, die in der Wirtschaft oder der Verwaltung tätig werden wollen.

Die Wahlpflichtfächergruppen III

umfasst die Gruppen IIIa und IIIb. In der Wahlpflichtfächergruppe IIIa liegt der Schwerpunkt auf der zweiten Fremdsprache Französisch, in der Wahlpflichtfächergruppe IIIb an unserer Schule im hauswirtschaftlichen Bereich. Auch in dieser Gruppe ist das Fach Informationstechnologie vertreten.