Die Jahrgangsstufen 5 und 6 machen die Schülerinnen und Schüler mit der neuen Lernsituation an der Realschule vertraut und bringen sie auf einen möglichst einheitlichen Wissensstand. In diesen beiden Jahrgangsstufen werden alle Schüler in den gleichen Fächern unterrichtet.

Erst in der 7. Jahrgangsstufe tritt eine Differenzierung des Fächerangebots ein.

Zu den grundlegenden Pflichtfächern dürfen die Schüler Profilfächer wählen, die den Fähigkeiten und Interessen jedes einzelnen entgegenkommen. Durch die Wahl einer bestimmten Wahlpflichtfächergruppe erfolgt auch eine erste Weichenstellung im Hinblick auf einen zukünftigen Beruf.

An der Staatlichen Realschule Freyung werden vier verschiedene Ausbildungsrichtungen (= Wahlpflichtfächergruppen) angeboten.

 

Die Wahlpflichtfächergruppe I


hat ihren Schwerpunkt im mathematisch-naturwissenschaftlich-technischen Bereich. Die Fächer Mathematik und Physik werden in verstärktem Umfang unterrichtet. Hinzu kommt das Fach Informationstechnologie (IT). Diese Wahlpflichtfächergruppe richtet sich vor allem an Schülerinnen und Schüler, die in einem technischen Beruf tätig werden wollen.

Die Wahlpflichtfächergruppe II

hat ihren Schwerpunkt im wirtschaftlichen Bereich. Es werden die Fächer Betriebswirt-schaftslehre / Rechnungswesen, Wirtschaft und Recht sowie Informationstechnologie unterrichtet. Diese Wahlpflichtfächergruppe richtet sich vor allem an Schülerinnen und Schüler, die in der Wirtschaft oder der Verwaltung tätig werden wollen.

Die Wahlpflichtfächergruppen III

umfasst die Gruppen IIIa und IIIb. In der Wahlpflichtfächergruppe IIIa liegt der Schwerpunkt auf der zweiten Fremdsprache Französisch, in der Wahlpflichtfächergruppe IIIb an unserer Schule im hauswirtschaftlichen Bereich. Auch in dieser Gruppe ist das Fach Informationstechnologie vertreten.

Der Schwerpunkt dieser Gruppe liegt im naturwissenschaftlich-technischen Bereich.

 

Sie schafft gute Voraussetzungen für gewerblich-technische Berufe.

  

Technik und Naturwissenschaften beherrschen unser Leben. Deshalb werden viele Jungen, aber auch immer mehr Mädchen von technischen und naturwissenschaftlichen Berufen angezogen. Die Realschule bietet allen Schülerinnen und Schülern die Wahlpflichtfächergruppe I an, wenn sie naturwissenschaftlich interessiert und technisch begabt sind. Natürlich sollten sie auch logisch denken und abstrahieren können.

Weiterlesen...

In der Ausbildungsrichtung IIIa bietet die R6 erstmals die Möglichkeit mit Französisch eine zweite Fremdsprache (neben Englisch) zu erlernen. Sie wendet sich damit vor allem an Schülerinnen und Schüler, die auch Freude und Interesse an Sprachen haben – nicht zuletzt, weil sie damit andere Länder, Menschen und Lebensweisen näher kennenlernen und damit verstehen.

Weitere Profilfächer in dieser Ausbildungsrichtung sind die Fächer Betriebswirtschaftslehre / Rechnungswesen und Informationstechnologie.

Weiterlesen...

Der Schwerpunkt liegt im wirtschaftlich kaufmännischen Bereich

Betriebswirtschaftslehre/Rechnungswesen und Wirtschaft und Recht

 

Als praxis- und berufsorientierte Fächer tragen Betriebswirtschaftslehre/Rechnungswesen und Wirtschaft und Recht zu einer breiten ökonomischen Grundbildung bei. Es ermutigt und befähigt die Schüler zu selbstbestimmtem und sozialem Handeln im Wirtschafts- und Erwerbsleben und leistet bedeutende Hilfe für den Übergang ins Berufsleben.

Weiterlesen...

Je nach Angebot und Möglichkeit der einzelnen Realschule liegt der Schwerpunkt in der Wahlpflichtfächergruppe IIIb im musisch - gestaltenden, im hauswirtschaftlichen oder im sozialen Bereich. Das Profilfach legt den Schwerpunkt fest. Im Falle der Realschule Freyung liegt dieser im hauswirtschaftlichen Bereich. Auch das Fach Informationstechnologie berücksichtigt die jeweilige Schwerpunktsetzung. Diese Wahlpflichtfächergruppe richtet sich vor allem an Schülerinnen und Schüler, die Berufe im sozialen bzw. handwerklich - gestalterischen ergreifen wollen.

Die Abschlussprüfung wird in diesem Zweig in den Fächern Deutsch, Englisch, Mathematik II und dem jeweiligen Profilfach abgelegt.

Weiterlesen...